FANDOM


Hier kann man ein paar Regeln für den Unterricht notieren, die sich bewährt haben (oder von denen man denkt, dass sie sich bewähren würden).

Wichtig bei Regeln ist natürlich, dass sie möglichst in der ersten Stunde eingeführt werden und dann natürlich konsequent angewandt werden müssen.


Vokabeln lernen

Empfehlung: Die Schüler benutzen die letzten Seiten ihres Hefts als Vokabelheft und notieren sich dort neue Worte samt Übersetzung und evtl. Aussprache. Idealerweise sollten diese Worte gelernt und geprüft werden.

(Allerdings brauchen die Schüler dazu entweder ein Wörterbuch oder einen Lehrer / Mitschüler, der die korrekten Übersetzungen liefern kann).

Im Deutschunterricht für die Anfänger ist das Vokabeln lernen natürlich besonders wichtig!

Pausen

Die Doppelstunden sind lang und man kann überlegen, ob man die Schüler eine kurze Pause machen lässt. Aber nur, wenn sie relativ pünktlich kommen und nach der Pause auch pünktlich wieder da sind...

Lautstärke

Die Schüler sollen leise sein halten, wenn der Lehrer redest. Ob man sie tatsächlich ruhig bekommt, hängt ab a) von der Klasse an sich b) wie hart man durchgreift c) ob sie dem Unterricht einigermaßen folgen können und (d) ob Kru Paen anwesend ist (letzteres ist ein sehr entscheidender Faktor, kann aber auch dazu führen, dass die Schüler bei einer geplanten etwas lauteren Phase nur noch stumm dasitzen...)) leider ist Kru Paen 2015 in Rente gegangen und seitdem gab es keinen Lehrer mehr, der mit in den Unterricht gekommen ist)

Toilette

Die Schüler sollen nur alleine zur Toilette gehen. Diese Regel ist sehr wichtig, lässt sich aber meist recht problemlos durchsetzen

Handys

Benutzung von Handy und fachfremde Hausaufgaben: natürlich verboten. Sollte man einsammeln und nach der Stunde zurückgeben oder man gibt sie dem Advisor. Das führt dazu, dass die Eltern kommen müssen und das Handy des Schülers abholen müssen. (kleine Strafe für die Schüler)

Begrüßung

Die Schüler stehen am Anfang jeder Stunde auf. In der Regel sagt ein Mitschüler „Please stand up“, aber man kannst sie auch selbst bitten, aufzustehen. Die Schüler begrüßen den Lehrer und man kann sie optional noch fragen, wie es ihnen geht. Auch am Ende der Stunde stehen die Schüler nochmal auf. In den Deutschklassen sollte das ganze auf Deutsch ablaufen.

Schlafen

Wer schläft, kommt als nächstes dran

Namensschilder

Die sind ganz praktisch, wenn man ein wenig den Überblick über die Klasse behalten möchte

https://en.islcollective.com/login

https://en.islcollective.com/login